Verzerrer

Aus MusikerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Verzerrer wird umgangssprachlich ein musikalisches Effektgerät bezeichnet, das ein elektrisches Signal verzerrt, also ein anliegendes Tonsignal durch Übersteuerung verändert und somit zu einer Verzerrung (englisch Distortion) des Signales führt. Dieses führt zur Beimischung zusätzlicher fremder Obertöne zum Klang.

Oft wird dieser Effekt den Signalen elektrischer Gitarren nachgeschaltet, was zum typischen, sägenden Klang der E-Gitarre führt. Allerdings ist die Anwendung von Verzerren nicht auf Gitarren beschränkt; oft ist er auch bei Gesang, E-Bass, Synthesizern oder Schlagzeug anzutreffen. Ursprünglich entstand dieser Effekt durch Übersteuern der Endstufe der Gitarrenverstärker, auch Overdrive oder einfach Drive genannt. Mit der Zeit begannen sich die Zuhörer an diesen verfälschten Klang zu gewöhnen und die Gitarristen wünschten sich immer mehr Verzerrung. Die ersten Transistorverzerrer in Bodentreterform für die Gitarre wurden Fuzz genannt.

Da früher Verzerrungen nur durch das Aufdrehen der Endstufe und somit bei sehr hohen Lautstärke möglich war, wurden mehrstufige Verstärker entwickelt, die es den Musikern erlaubten, die zusätzliche Vorstufe so weit zu übersteuern, dass schon dort eine Verzerrung einsetzte, auch Distortion genannt. Man hatte aber nun die Möglichkeit in der Endstufe das Signal wieder zurückzuregeln, um eine erträgliche Lautstärke zu erhalten. Der Overdrive klingt etwas weicher und klanglich dreckiger, wogegen die Distortion eher aggressiver und spitzer klingt. Da Overdrive und Distortion den Klang und die Art der Verzerrung unterschiedlich beeinflussen, werden entsprechende Verzerrer oftmals entsprechend kategorisiert.

Zu hören sind die Verzerrer unter anderem als Gitarreneffekte in der Rockmusik und im Metal. Verzerrer auf dem Schlagzeug oder auch Gesang hört man oft im Drum'n'Bass oder Industrial. Die verzerrte Blues Harp fand ihren Durchbruch im Chicago Blues, noch heute wird dieses Instrument meistens leicht angezerrt gespielt.

[Bearbeiten] Bekannte Verzerrer

  • OD-1 von Boss (seit den 70er Jahren bis heute "state of the art") wird mittlerweile zu horrenden Preisen gehandelt. Unterschiede bei der "black series" (made in Japan) und späteren Serien. Die älteren Modelle sind daran zu erkennen, dass sich das "O" von OD-1 genau überhalb des zweiten "r" von Over-Drive befindet. Preise so um die 200 $.
  • DS-1 Distortion von Boss
  • DS-2 Distortion 2 von Boss
  • BOSS MD-2 MegaDistortion, MT-2 MetalZone
  • Electro-Harmonix Big Muff
  • Ibanez PD-7 Phat-Head, TS-9 Tubescreamer, SM-7 Smash Box
  • Marshall Guv'ner
  • Proco Rat 2
  • Rat
  • Zoom Power Drive
Meine Werkzeuge