Keyboard

Aus MusikerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Keyboard im engeren Sinne versteht man eine Tastatur, genauer Klaviatur. Auch die Alphanumerische PC-Tastatur wird gemeinhin als Keyboard bezeichnet, diese soll hier jedoch keine Berücksichtigung finden. Unter Keyboard im weiteren Sinne versteht man die Tastatur, eine Steuerelektronik sowie ein Gehäuse.

Keyboard

Man unterscheidet generell:

  • Keyboards mit eigener Klangerzeugung und
  • Keyboards ohne eigene Klangerzeugung (Masterkeyboards).

[Bearbeiten] Keyboards mit Klangerzeugung

Hier kann man wiederum nach der Art der Klangerzeugung und Ausstattung differenzieren. Man unterscheidet z.B.

  • Synthesizer,
  • E-Pianos,
  • Orgeln,
  • Sampleplayer,
  • Workstations sowie
  • bzw. Entertainer-Keyboards (die i.d.R. über Begleitautomatiken u.ä. verfügen).

[Bearbeiten] Keyboards ohne Klangerzeugung

Keyboards ohne eigene Klangerzeuger heissen allgemein "Masterkeyboards". Sind darüberhinaus noch umfangreichere Möglichkeiten zur Kontrolle und/oder Programmierung anderer Geräte vorhanden, oder handelt es sich um eine mechanisch besonders hochwertige oder spezielle Tatstatur, spricht man auch von einem Masterkeyboard. Sie dienen als zentrale Tastatur dazu, externe Klangerzeuger zu steuern. Meistens geschieht dies über die MIDI-Schnittstelle.

Es können aber z.B. auch Keyboards mit Klangerzeugung als Master-Keyboard zum Einsatz kommen; dieser Begriff ist also genaugenommen eher nach dem Einsatzzweck als nach der Bauart definiert.

Übliche Größen sind Modelle mit 25, 49, 61, 76 oder 88 Tasten. Die bei diesen reinen Tastaturen oft die Qualität im Mittelpunkt der Überlegungen steht, unterscheidet man weiter zwischen

- ungewichteten Tastaturen - gewichteten Klaviaturen - Tastaturen mit Hammermechanik

Bei letzteren wird häufig versucht, das Spielgefühl eines "echten" Klavieres naturgetreu zu imitieren. Oft verbirgt sich zu diesem Zweck im Innern der Keyboards eine Mechanik, die an das Gefühl von echten Hämmern, Dämpfern etc. erinnern soll. Bei höherwertigen Masterkeyboards wird z.B. berücksichtigt, daß sich auch am echten Klavier die Tasten im Diskant erheblich leichter anschlagen lassen, als im Bass. Für die Technik existieren verschiedene Herstellerbezeichnungen, wie z.B. "Graded Hammer Action" oder ähnliche.

Meine Werkzeuge