Endstufe

Aus MusikerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Endstufe (engl. Poweramp) ist eine sehr leistungsfähige Verstärkungsstufe.

Die Endstufe ist in der Regel das letzte aktive Gerät in der Signalkette vor den Lautsprechern. Sie verstärkt das Line-Signal auf einen sehr hohen Pegel und ist in der Lage, eine hohe Stromstärke zur Verfügung zu stellen, um die meist sehr niederohmigen Lautsprecher anzutreiben.


[Bearbeiten] Transistorendstufe

In der Transistortechnik besteht eine Endstufe aus Hochleistungstransistoren, die auf Kühlkörpern montiert sind. Diese Transistoren können bei einer relativ niedrigen Betriebsspannung einen hohen Strom liefern und somit die Lautsprecher direkt antreiben.
Jedoch erhitzen sich diese Transistoren im Betrieb sehr stark, so dass bei sehr leistungsfähigen Endstufen eine aktive Kühlung durch Ventilatoren erforderlich ist. Auch wird bei Transistorendstufen in der Regel eine symmetrische Betriebsspannung benötigt, wodurch die Spannungsversorgung verkompliziert wird.


[Bearbeiten] Röhrenendstufe

Eine Röhrenendstufe ist im Prinzip ähnlich aufgebaut wie eine Transistorendstufe, nur benötigt sie aufgrund der Eigenschaften der Röhren eine extrem hohe, unsymmetrische Betriebsspannung (mehrere hundert Volt) und liefert eine vergleichsweise nur geringe Stromstärke. Da Lautsprecher jedoch einen hohen Strom zum Betrieb voraussetzen, muss das Signal erst noch umgewandelt werden, wofür ein Trafo eingesetzt wird. Daraus ergeben sich jedoch mehrere Nachteile, z.B. besitzt ein Trafo keine lineare Übertragungskennlinie. Auch wird dadurch der Dämpfungsfaktor der Endstufe verringert, wodurch sich das Ausschwingverhalten des Lautsprechers verschlechtert. All dies trägt zu dem speziellen Klang von Röhrenverstärkern bei, wie er z.B. bei Gitarrenverstärkern erwünscht ist.

Meine Werkzeuge