Doppeln

Aus MusikerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doppeln bezeichnet das mehrmalige Einspielen oder Einsingen eines Signals, also z.B. eines Riffs oder einer Hookline.

[Bearbeiten] Mixing

Das gedoppelte Signal kann im Stereo-Panorama in der Nähe des Ursprungssignals liegen und etwas leiser abgemischt sein, dadurch wirkt es nicht so aufdringlich und unterstützt das Ursprungssignal. Um einen räumlichen Effekt zu erzielen, oder um Instrumente (z.B. Rhythmusgitarren) druckvoller klingen zu lassen, kann das gedoppelte Signal aber auch in gleicher Lautstärke und/oder an einer ganz anderen Panorama-Position hinzugefügt werden.

[Bearbeiten] Fehler

Man sollte nicht der Täuschung unterliegen, Doppeln ließe sich durch das bloße Kopieren und Einfügen eines Signals im Sequenzer bewerkstelligen. Das würde, wenn es sich überhaupt positiv auswirkt, bloß die Gesamtlautheit erhöhen. Mehr Druck oder Breite lässt sich damit nicht realisieren.

Zu beachten beim Doppeln ist auch, dass durch die Positionierung der Mikrofone keine Phasenauslöschung entstehen sollten.


Manchmal wird das noch öftere Einspielen auch als Tripeln bezeichnet. Quarteln und Quinteln hört sich seltsam an, aber es wäre eine nicht allzu falsche Begriffsweiterführung. Die Bezeichnung spielt aber keine Rolle.

[Bearbeiten] Siehe auch

Biamping

Meine Werkzeuge