CD

Aus MusikerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Compact Disc, kurz: CD, englisch für Kompakte Scheibe, ist ein optischer Massenspeicher, der Anfang der 1980er Jahre zur digitalen Speicherung von Musik von Philips und Sony eingeführt wurde (Audio-CD) und die Schallplatte ablöste.

Eine Standard-Audio-CD besteht aus einer Polycarbonatscheibe mit 12cm Durchmesser und fasst 74 Minuten Musik. Die Samplingfrequenz liegt bei 44,1 kHz, die Wortbreite beträgt 16 Bit. (siehe auch Sampling).

Die digitalen Informationen werden in einer reflektierenden Schicht in Form von mikroskopischen Vertiefungen ("Pits") gespeichert. Die Bereiche um die Vertiefungen herum nennt man "Lands". Ein Laser tastet diese reflektierende Schicht ab und "erkennt" Pits und Lands an ihrem unterschiedlichen Reflexionsvermögen.

Das Format der Compact Disc wurde später erweitert, um nicht nur Musik abspeichern zu können. Seitdem wird sie als CD-ROM auch zur Speicherung von Daten für Computer eingesetzt.


[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge